Veranstaltungszentrum St Valentin

Wettbewerb Veranstaltungszentrum und Musikschule St. Valentin (2016)

Drei Funktionen unter einem Dach…

Ziel der Wettbewerbsfragestellung war es, eine Musikschule sowie ein Veranstaltungszentrum zu schaffen, kombiniert mit getrennt davon funktionierender Gastronomie. Diese Nutzungen sollten dabei auf Grund des räumlichen Angebotes auf dem der Gemeinde zur Verfügung stehenden Grundstücks alle in einem kompakten Gebäude vereint werden.

Das Gebäude besitzt eine einfache rechteckige Grundform, an allen drei Hauptfassaden befinden sich optisch gut erkennbare gliedernde Einschnitte, welche die Eingänge zu den drei autark funktionierenden Nutzungen markieren und eine einfache Orientierung ermöglichen.

Das Dach ist als schräg aufgesetztes Walmdach konzipiert, wodurch sich in jeder der vier Fassaden giebelartige Hoch- und Tiefpunkte ergeben. Es ist in seiner Form an das von den jeweiligen Funktionen benötigte Raumvolumen angepasst.

Die resultierende schlichte kristalline Gesamtform folgt streng der Funktion, ermöglicht durch die entstehenden Raumhöhen, Lufträume und vielseitigen komplexen Blickbeziehungen aber eine den Funktionen angemessene feierlich großzügige Anmutung.